Jordan jetzt Milo
34531
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-34531,wp-custom-logo,theme-bridge,bridge-core-2.8.7,woocommerce-demo-store,woocommerce-no-js,qodef-qi--no-touch,qi-addons-for-elementor-1.5.1,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,columns-4,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-28.6,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-33635

Jordan jetzt Milo

jordan (1)

Rasse

Mischling

Geschlecht

Rüde

Geburtstag

ca . 30.10.2020

Endgröße

ca. 65 cm

Mittelmeertest

negativ getestet

Herkunft

Murcia/Spanien

Kastriert

Ja

Katzen

Nein

Hunde

Ja, mit souveränen Hunden, aber eher Einzelhund

Zu Kindern

Ja ab Teenageralter

In 3 Worten

.

Schutzgebühr

435 €

Aufenthaltsort

Oliva / Spanien

Sucht seit dem

17.09.2021

Infos

Steffi Cossu (02195-9266790 (Mo-Fr: 09.00 – 19.00 Uhr) o. cossu@denia-dogs.de )

Milo ist ein wunderschöner, sehr aktiver, intelligenter und sensibler junger Rüde. Sportliche und geistige Auslastung sowie ein sicherer Umgang bzw. Erfahrung mit Hunden sind ein absolutes Muss für den künftigen Halter.

Milo apportiert und spielt gern und genießt Streicheleinheiten, will jedoch auch gefordert werden. Lernwillig befolgt er mit größtem Ehrgeiz und streberhafter Präzision die bisher gelernten Kommandos (Sitz, Pfötchen, Warten), insofern eine Belohnung gewittert wurde.

Jedoch führen Unterforderung gepaart mit den kleinsten Unsicherheiten des Menschen und Inkonsequenz bei Milo sofort dazu, die Grenzen doch noch ein wenig auszuloten- heißt, er schaut aufs Neue, wie weit er gehen kann und darf. Hier versucht er dann leider auch schnell, die Führung zu übernehmen und selbst Entscheidungen zu treffen, die aufgrund seiner Unsicherheit in manchen Situationen nicht immer die besten sind.

Dieses Verhalten zeigt er auch bei anderen Hunden. Nach anfänglichen Imponierversuchen beginnt er sowohl bei Rüden als auch Hündinnen Grenzen auszutesten und dann auch aggressives Pöbeln an den Tag zu legen- teilweise unabhängig von der Reaktion des anderen Hundes. Somit sehen wir Milo zumindest vorerst als Einzelhund.

Jedoch lässt sich unerwünschtes Verhalten bei Milo durch sicheres Auftreten, klare Ansagen und strikte Konsequenz schnell und gut in die richtige Bahn lenken, die er dann auch akzeptiert.

Menschen gegenüber ist er grundsätzlich freundlich und offen für Streicheleinheiten und Spiele jeglicher Art. Ansagen lässt er sich hingegen nur von denen machen, die er als Führungspersonen akzeptiert und die mit ihm umzugehen wissen.

Milo ist entsprechend seines Alters noch sehr formbar, aber kein Hund für „nebenbei“. Wer Geduld und Spaß an der Herausforderung hat und ihm Sicherheit, klare Strukturen sowie körperliche und geistige Auslastung geben kann und will, wird mit ihm einen fantastischen und sportlichen Begleiter fürs Leben finden.