Lene, die kleine große Schissbux
31376
post-template-default,single,single-post,postid-31376,single-format-standard,bridge-core-2.1.8,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-21.0,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Lene, die kleine große Schissbux

Lene, die kleine große Schissbux

Lene kam als sehr verängstigte Hündin zu uns und so recht vertrauen wollte sie keinem Menschen mehr. Betritt man ihren Auslauf, versteckt sie sich im hintersten Eck und versucht, sich unsichtbar zu machen. Gäbe es auch nur eine kleine Erdspalte, sie würde sich sofort hineinquetschen. Der Umgang mit Menschen bereitet ihr derart Stress, dass wir uns entschieden haben, sie als Dauergast bei uns aufzunehmen. Ihr bester Kumpel war der imposante Doby, der ihr ein wenig mehr Sicherheit gab. Leider musste er aufgrund eines Tumors eingeschläfert werden, sodass sich die schüchterne Lene wieder weiter zurückzog.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.