Die eigensinnige Josy
31029
post-template-default,single,single-post,postid-31029,single-format-standard,wp-custom-logo,theme-bridge,bridge-core-2.1.8,qode-quick-links-1.0,woocommerce-demo-store,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,columns-4,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-22.6,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Die eigensinnige Josy

Die eigensinnige Josy

Josys Besitzer hatte sie in den Bergen ausgesetzt und die treue Hündin fand den Weg zurück zu ihrem „Herrchen“.

Doch er freute sich nicht über ihre bedingungslose Treue, sondern band sie am Auto an und fuhr erneut in die Berge. Verletzt und verängstigt blieb sie zurück und wurde dort von Anwohnern angefüttert und versorgt. Da sie nicht kastriert war, bekam sie schon bald Nachwuchs und wurde von Tierschützerin samt Welpen eingefangen. Als erster Gast zog sie in unsere neue Auffangstation ein. Sie war anfangs sehr scheu, baute Jahr um Jahr etwas mehr Vertrauen zu den Menschen auf und möchte unsere Auffangstation auch nicht mehr verlassen. Sie gehört damit zu unseren Dauergästen.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.