Malani
39726
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-39726,wp-custom-logo,theme-bridge,bridge-core-2.8.7,woocommerce-demo-store,woocommerce-no-js,qodef-qi--no-touch,qi-addons-for-elementor-1.5.3,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,columns-4,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-28.7,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-33635

Malani

k-malani (1)

Rasse

Border Collie Mix

Geschlecht

Hündin

Geburtstag

ca.  20.12.20

Endgröße

ca.  50  cm,

Mittelmeertest

negativ getestet

Herkunft

Oliva/Spanien

Kastriert

Ja

Katzen

noch nicht bekannt

Hunde

Ja gerne

Zu Kindern

Ja ältere Kinder

In 3 Worten

Anhänglich, braucht Zeit, verträglich

Aufenthaltsort

Oliva/Spanien

Sucht seit dem

24.3.2022

Infos

Steffi Cossu (02195-9266790 (Mo-Fr: 09.00 – 19.00 Uhr) oder cossu@denia-dogs.de )

Unsere Malani ist eine wunderschöne Bordercollie oder Bordercollie-Mix Hündin, auf die hoffentlich bald die richtigen Menschen aufmerksam werden.
Von ihrem Besitzer in einer Tötungsstation abgegeben, konnte sie von dort gerettet werden und kam in unsere Auffangstation. Malani verstand anfangs die Welt nicht mehr und zeigte sich in den ersten Tagen so überfordert und verunsichert, dass sie auch bereit war zu schnappen, wenn sie bedrängt wurde. Danach fasste sie Vertrauen zu ihren Betreuern und entpuppte sich als größte Schmusemaus, die menschenbezogen und extrem anhänglich ist.
Mit allen anderen Hunden zeigt sie sich sehr sozialkompetent, ist nicht aufdringlich, nimmt deren Spielaufforderungen aber gern an und ist allgemein eher unterwürfig als dominant.
Malani bringt die typische Sensibilität, die Klugheit, den „Will-to-please“ und die Aufgewecktheit eines Hütehundes mit, nicht jedoch die manchmal rassetypische Unruhe und den permanenten Arbeitswillen. Ganz im Gegenteil kann sie sich gut entspannen, ist vor allem für ihr Alter extrem ausgeglichen und sucht nicht permanent nach Aufgaben – wenn es nichts gibt, wird einfach gedöst.
Ein wenig trifft das Zitat ,,Wenn man einem Bordercollie keine Aufgabe gibt, sucht er sich eine“- trotzdem auf Malani zu; nämlich dann, wenn sie alleine bleiben muss. Ihren Frust darüber drückt sie mit Jaulen oder mit der Zerlegung des ein oder anderen Kissenbezugs aus. Auch Hundekumpels können ihr ohne ihre Menschen keinen Trost spenden. Alleine bleiben muss also langsam mit ihr trainiert werden. Ideal wäre es, sie mit zur Arbeit nehmen zu können.
Im Haus weiß sie sich ansonsten absolut vorbildlich zu benehmen und ist stubenrein. Lediglich Essbares sollte immer außer Reichweite gelagert sein 😉.
Fremden gegenüber ist sie im ersten Moment etwas skeptisch, fasst jedoch nach kurzer Zeit Vertrauen, wenn diese geduldig sind und sie nicht bedrängen.
Kinder sollten geduldig und schon älter sein.
Andere Hunde im Haushalt wären absolut kein Problem.
Zusammenfassend ist Malani eine Hündin, die sich euch anschließen möchte, die überall dabei sein will und die gefallen möchte und sich bei uns vollkommen genügsam und unkompliziert zeigt. Malani wünscht sich Menschen, bei denen sie bestenfalls überall mit dabei sein darf und bei denen sanfte Konsequenz in der Erziehung an oberster Stelle steht. Sie wünscht sich Spaziergänge, Wanderungen und vor allem viele Sozialkontakte mit anderen Hunden, mit denen sie spielen und toben kann. Vielleicht wäre sie auch für die ein oder andere Hundesportart zu begeistern.
Hundeerfahrene Menschen, an denen sie sich orientieren kann und die ihr Sicherheit geben, werden mit der Maus eine traumhafte Begleiterin an ihrer Seite haben.
Konnte Malani Euch überzeugen? Meldet Euch gerne bei ihrer Vermittlerin!