Benthe
35728
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-35728,wp-custom-logo,theme-bridge,bridge-core-2.8.7,woocommerce-demo-store,woocommerce-no-js,qodef-qi--no-touch,qi-addons-for-elementor-1.3,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,columns-4,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-27.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-33635

Benthe

02_Benthe 2

Rasse

Friese Stabij

Geschlecht

Rüde

Geburtstag

19.11.18

Endgröße

ca. 50 cm, 22 kg

Mittelmeertest

nicht notwendig

Herkunft

Holland

Kastriert

Ja

Katzen

nicht bekannt

Hunde

Ja gerne

Zu Kindern

Ja ältere Kinder

In 3 Worten

Lebenslustig, freundlich, verträglich

Schutzgebühr

380€

Aufenthaltsort

47495 Rheinberg

Sucht seit dem

16.6.21

Infos

Alexandra Weckauf (02241-2005799 oder weckauf@denia-dogs.de )

Benthe hat 08.07.2021 in Frechen ein schönes Zuhause gefunden

 

Hallo ich bin Benthe, ein lebenslustiger Friese Stabij Rüde. Davon habt ihr noch nie etwas gehört? Das macht nichts, ich werde euch ein bisschen was über mich erzählen.
Ich bin immer gut gelaunt und freue mich über jede Zuwendung von euch. Ich gehe gern spazieren, liebe es zu spielen, bin ein begeisterter Schwimmer… ihr merkt schon, mit mir kann man viel Spaß haben.
Ich bin super verträglich mit anderen Hunden und habe eine gute Erziehung genossen. Das 1×1 des guten Benehmens beherrsche ich im Schlaf. Ich kenne alle gängigen Grundkommandos, komme zuverlässig auf Rückruf zurück, bin stubenrein und kann auch alleine bleiben. Nach einer Eingewöhnungszeit, das versteht sich von selbst.
Nun zu meinem Handycap. Leider habe ich Epilepsie. Das beeinträchtigt mich in meinem Alltag aber so gut wie gar nicht und unter meiner aktuellen Medikation bin ich bereits seit 8 Monaten anfallsfrei. Trotzdem musst du als mein potentielles Herrchen auf eventuelle Anfälle vorbereitet sein und entsprechend reagieren können, da ich mich unmittelbar nach einem Anfall aggressiv verhalten kann. Aus diesem Grund sollten auch keine zu kleinen Kinder in meinem zukünftigen Zuhause leben, die eventuell noch nicht entsprechend auf einen Anfall reagieren können. Auch bei anderen Haustieren müsste die Möglichkeit bestehen uns zu separieren, wenn ihr uns mal alleine lassen müsst.
Vielleicht gibt es trotz meines Handycaps meine Menschen dort draußen und vielleicht bist das sogar du? Dann freue ich mich von dir zu hören.
Einen dicken, feuchten Knutscher
Euer Benthe