Hayo ist in eine Falle geraten – Bitte hilf ihm!
29363
post-template-default,single,single-post,postid-29363,single-format-standard,bridge-core-1.0.6,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive

Hayo ist in eine Falle geraten – Bitte hilf ihm!

Hayo ist in eine Falle geraten – Bitte hilf ihm!

Schäferhund Hayo ist vermutlich mit seinem Bein in eine Falle geraten und hat sich selbst befreit. Was für unsagbare schlimme Schmerzen muss er durchlebt habe, ehe er in seinem desolaten Zustand in einem Wald in Spanien gefunden wurde – die Haut von seinem Bein geschält, dreckig und geschwollen. Wie lange wird er so schon hilfesuchend herumgehumpelt sein?
Wir haben Hayo in die Klinik gebracht. Dort wurde die Wunde gesäubert und geschaut, wie man ihm helfen kann. Nachdem die Wunde etwas abgeschwollen ist, ist klar, dass die Zehen amputiert werden müssen, die Pfote aber vorrausichtlich gut verheilen wird. Bis zu seiner Genesung wird er in der Klinik bleiben. Regelmäßige Verbandswechsel, Lasertherapie und natürlich die Amputation der Zehen werden notwendig sein. Wir schätzen, dass die gesamte Behandlung weit mehr als 1000 € kosten wird. Und deshalb möchten wir auf diesem Wege gerne um Unterstützung bitten. Leider ist es uns als Tierschutzverein nicht möglich solche enormen Tierarztkosten allein zu tragen.
Bitte helft Hayo gesund zu werden!

Denia Dogs e.V.
DE 29384700240 080533300
BIC/ SWIFT: DEUTDEDB384

Oder einfach per Paypal:



Oder über das Betterplace-Spendenformular


Update 15.09.2019

Hayo ist derzeit immer noch in der Klinik. Er wird täglich tierärztlich versorgt, bekommt unter anderem Lasertherapie, welche die Wundheilung fordert. Wir hoffen, dass in der nächsten Woche die Zehen amputiert werden können. Bis jetzt war das aufgrund der massiven Schwellung leider nicht möglich. Und dann wird er auch bald die Klinik verlassen können.

Update 02.10.2019

Nachdem Hayo mit seinem Bein in eine Falle geraten ist, musste er lange darauf warten endlich operiert werden zu können. Eigentlich sollten ihm nur die Zehen amputiert werden. Leider gab es Komplikationen. Die Entzündung in seinem Fuß heilte nicht ab und in einer der engmaschigen tierärztlichen Kontrollen sah man im Röntgenbild, dass der Knochen bereits anfing nekrotisch zu werden, also abzusterben. Es blieb keine andere Wahl, als das Bein komplett zu amputieren. Hayo hat sich bereits an das neue Körpergefühl gewöhnt und taut so langsam auf. Endlich keine Schmerzen mehr! Sobald alle Wunden verheilt sind, darf Hayo zu einer lieben Pflegefamilie nach Deutschland ziehen, wenn er bis dahin nicht sein endgültiges Zuhause gefunden hat. Nähere Informationen zu Hayo gibt es hier: https://denia-dogs.de/portfolio_page/hayo/

Die Tierarztkosten belasten uns natürlich immer noch. Dazu kommt, dass er immer noch in der Klinik bleiben muss, da er in Spanien ansonsten nur einen Platz im Tierheim hat. Die Pensionskosten laufen also immer weiter. Bitte helft uns dabei, die enormen Kosten zu decken.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.